Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte

Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 37 (2018).

Wie bildet Geschichte?

Der vorliegende Band dokumentiert in seinem Themenschwerpunkt die Studientagung des Geschichtsvereins des Jahres 2017, die unter dem Titel "Wie bildet Geschichte" gemeinsam von Geschichtsverein (Prof. Dr. Ines Weber) und Akademie der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart in Weingarten durchgeführt wurde. Mit diesem wichtigen Grundlagenthema sollte die Bedeutung (kirchen-)historischer Zugangsweisen für Bildungsprozesse in Schule und Hochschule, in Religionsunterrricht, theologischem Studieum und pastolaler Ausbildung verdeutlicht werden. Ines Weber führt in ihrer Einleitung weiter in diese Thematik hinein.
Weitere Aufsätze erweitern den Band (unten genannt).

INHALT   

Claus Arnold  Widmung an Bischof Dr. Gebhard Fürst
Claus Arnold  Einleitung 

I. AUFSÄTZE Themenschwerpunkt

Ines Weber: Wie bildet Geschichte?
Alexander Maier:
Bildung in der Geschichte. Bildung durch Geschichte. Tendenzen und Motive christlicher Pädagogik
Wilhelm Damberg: Bildung, Schule und katholische Identität im 20. Jahrhundert 
Christian Handschuh: Zur wahren Bildung gehört Tugend, edle Gesinnung, fester Charakter, kurz – gediegene Sittlichkeit. Katholische Bildung und Erziehung im 19.Jahrundert 
Andreas Holzem: »Damit die Jugendt in GottesForcht und ehrlichen Sitten erzogen werde.« Elementarschule und Elitenbildung in der Frühen Neuzeit 
Martin Kintzinger: Weisheit, Wissen, Weltverständnis. »Menschenbildung« im europäischen Mittelalter
Katharina Greschat: Haus – Schule – Kirche. Bildungskonzeptionen und -institutionen in der (christlichen) Antike
Hildegard Hager:  Raus aus der Nische. Kirchengeschichte im Religionsunterricht. Ein Workshopbericht 
Ines Weber: Empathie und Perspektivenwechsel. Geschichte bildet Persönlichkeit! Ein Workshopbericht
Doris Kastner / Marianne Silbergasser / Ramona Platz:
»Bildung heute«. Protokoll der Round Table Diskussion 
Waltraud Schreiber: Wie bilden Geschichte und Geschichtsunterricht heute? Aktuelle Überlegungen aus der Geschichtsdidaktik 

II. AUFSÄTZE anderer Themen
Michael Theobald: Aufgeklärter versus ultramontaner Katholizismus. Das Beispiel Joseph Gehringer (1803–1856) 
Markus Thurau:  »Was kann man anderes tun, wenn die Welt untergeht? « Karl Hermann Schelkle und die Tübinger Theologie in Zeiten der Krise (1929–1949)
Milan Wehnert:  Alte Kirche – Neue (Bild)macht. Priestertum, Pontifikat und Kirchengold im Werk des Meisters von Meßkirch 
Uwe Scharfenecker:  Verborgene Seiten des hl. Martin von Tours 
Thomas Bauer: Sülchen um 600. Zugewanderte Franken oder einheimische Alamannen? 

III. REZENSIONEN

1. Gesamtdarstellungen

Volker Reinhardt, Pontifex. Die Geschichte der Päpste. Von Petrus bis Franziskus († Stefan Weinfurter)  

Markus Friedrich, Die Jesuiten. Aufstieg – Niedergang - Neubeginn (Norbert Jung)  
Wolf-Friedrich Schäufele, Christliche Mystik (Dietmar Mieth)  

Bernhard Schneider, Christliche Armenfürsorge. Von den Anfängen bis zum Ende des Mittelalters (Jens   Aspelmeier)  

Wenn Hunger droht. Bewältigung und religiöse Deutung (1400–1980), hg. v. Andreas Holzem (Dominik Collet)    

Armut als Problem und Armut als Weg, hg. v. Wilhelm Marie Speelman u. a. (Thomas Laubach)  

Religion als Prozess. Kulturwissenschaftliche Wege der Religionsforschung, hg. v. Thomas G. Kirsch (Christoph Auffarth)  

Judentum und Antisemitismus in Europa, hg. v. Ulrich A. Wien (Jan Süselbeck

Kirche und Menschenrechte. Ein spannungsvolles Verhältnis, hg. v. Jörg Ernesti, Martin M. Lintner und Markus Moling (Martin Breul)  

Hans Joas, Die Macht des Heiligen. Eine Alternative zur Geschichte von der Entzauberung (John Carter Wood)  

 

2. Quellen und Hilfsmittel

Die Geschichte vom Leben des Johannes, Abt des Klosters Gorze, hg. v. Peter Christian Jacobsen (Immo Eberl)  

Notker Balbulus, Sequenzen. Ausgabe für die Praxis, hg. v. d. Stiftsbibliothek St. Gallen (Bernhard Schmid)  

Kaiser Karl IV. (1316–1378) und die goldene Bulle, hg. v. Landesarchiv Baden-Württemberg (Michael Lindner)  

Evangeliare, Stundenbücher und Heldendichtung. Schätze der mittelalterlichen Buchkunst aus zehn Jahrhunderten, hg. v. Landkreis Sigmaringen (Monika E. Müller)  

Ökumenisches Lesebuch Reformation. Texte und Kommentare, hg. v. Volker Leppin und Dorothea Sattler (Burkhard Neumann)  

Christian Leo, Würzburg unter schwedischer Herrschaft 1631–1633. Die »Summarische Beschreibung« des Joachim Ganzhorn (Ulrich Wagner)  

Christina Rathgeber, Von der Kirchengesellschaft zur Kirche der Gesellschaft (Rainer Hering)   Adam Kozlowiecki SJ, Not und Bedrängnis. Als Jesuit in Auschwitz und Dachau Lagertagebuch (Urszula P?kala)  

 

3. Antike

Die Christen als Bedrohung? Text, Kontext und Wirkung von Porphyrios‘ Contra Christianos, hg. v. Irmgard Männlein-Robert (Mark J. Edwards)  

Bernward Schmidt, Kirchengeschichte des Mittelalters (Daniela Blum

Die Päpste und die Einheit der lateinischen Welt. Antike – Mittelalter – Renaissance. Katalog zur Ausstellung, hg. v. Alfried Wieczorek, † Stefan Weinfurter) (Peter Eich)

Andreas Büttner, Königsherrschaft im Mittelalter (Maximilian Nix)  

Recht und Kultur im frühmittelalterlichen Alemannien, hg. v. Sebastian Brather (Immo Eberl)  

Larissa Düchting, Heiligenverehrung in Süditalien. Studiem zum Kult in der Zeit des 8. bis beginnenden 11. Jahrhunderts (Immo Eberl)  

Jörg Bölling, Zwischen Regnum und Sacerdotium. Historiographie, Hagiographie und Liturgie der Petrus-Patrozinien im Sachsen der Salierzeit (1024–1125) (Helmut Flachenecker

Horst Fuhrmann, Papst Gregor VII. und das Zeitalter der Reformation (Immo Eberl)   

Gerd Althoff u. a., Krieg im Mittelalter (Christoph Haack)  

Die Kreuzzugsbewegung im römisch-deutschen Reich (11.–13. Jahrhundert), hg. v. Nikolas Jaspert und Stefan Tebruck (Dominik Holl)  

Niels Brandt, Gute Ritter, böse Heiden. Das Türkenbild auf den Kreuzzügen (1095–1291) (Ernst-Dieter Hehl)  

Thomas Handbuch, hg. v. Volker Leppin (William J. Hoye)  

Ulrich Horst, Thomas von Aquin. Predigerbruder und Professor (Hanns-Gregor Nissing)  

Marko J. Fuchs, Gerechtigkeit als allgemeine Tugend. Die Rezeption der Aristotelischen Gerechtigkeitstheorie im Mittelalter und das Problem des ethischen Universalismus (Gerhard Krieger)  

Helmut Feld, Jeanne d’Arc. Geschichtliche und virtuelle Existenz des Mädchens von Orléans (Malte Prietzel)  

Patrick Sturm, Leben mit dem Tod in den Reichsstädten Esslingen, Nördlingen und Schwäbisch Hall. Epidemien und deren Auswirkungen vom frühen 15. bis zum frühen 17. Jahrhundert (Dominik Gerd Sieber)  

Jan-Hendryk de Boer, Die Gelehrtenwelt ordnen. Zur Genese des hegemonialen Humanismus um 1500 (Helmut Zedelmaier)  

»Armer Konrad« und Tübinger Vertrag im interregionalen Vergleich. Fürst, Fuktionseliten und »Gemeiner Mann« am Beginn der Neuzeit, hg. v. Sigrid Hirbodian, Robert Kretzschmar und Anton Schindling (Werner Rösener)  

Pia Eckhart, Ursprung und Gegenwart. Geschichtsschreibung in der Bischofsstadt und das Werk des Konstanzer Notars Beatus Widmer (1475–ca. 1533) (Martin Wagendorfer)  

 

4. Reformation und Frühe Neuzeit

Martin Luther. Monument, Ketzer, Mensch. Lutherbilder, Lutherprojektionen und ein ökumenischer Luther, hg. v. Andreas Holzem, Volker Leppin, Claus Arnold und Norbert Haag (Jan Kingreen)  

The Oxford Handbook of Early Modern Theology, 1600–1800, hg. v. Ulrich Lehner, Richard A. Müller und A. G. Roeber (Markus Friedrich)  

Andrew Pettegree, Die Marke Luther. Wie ein unbekannter Mönch eine deutsche Kleinstadt zum Zentrum der Druckindustrie und sich selbst zum berühmtesten Mann Europas machte – und die protestantische Reformation lostrat (Fabian Kunze)    

Johann Tetzel und der Ablass, hg. v. Enno Bünz, Hartmut Kühne und Peter Wiegand (Berndt Hamm) 

Reformation in Württemberg. Freiheit – Wahrheit – Evangelium. Beitragsband zur Ausstellung des Landesarchivs Baden-Württemberg. Hauptstaatsarchiv Stuttgart (13. September 2017–19. Januar 2018), hg. v. Landesarchiv Baden-Württemberg, Hauptstaatsarchiv Stuttgart, in Kooperation mit den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden Württembergs

Katalogband zur Ausstellung des Landesarchivs Baden-Württemberg. Hauptstaatsarchiv Stuttgart (13. September 2017 – 19. Januar 2018, hg. v. Landesarchiv Baden-Württemberg, Hauptstaatsarchiv Stuttgart, in Kooperation mit den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württembergs (Sarah Bongermino)  

Die schweizerische Reformation. Ein Handbuch, hg. v. Amy Nelson Burnett und Emidio Campi (Ariane Albisser)  

Christine Christ-von Wedel, Glaubensgewissheit und Gewissensfreiheit. Die frühe Reformationszeit in Basel (Marco Tomaszewski)  

Uta Dehnert, Freiheit, Ordnung und Gemeinwohl. Reformatorische Einflüsse im Meisterlied von Hans Sachs (Horst Brunner)  

Siegfried Bräuer, Günter Vogler, Thomas Müntzer. Neu Ordnung machen in der Welt (Michael Landgraf)  

Die Macht des Wortes. Reformation und Medienwandel, hg. v. Annika Stello und Udo Wennemuth (Astrid Dröse)    

Der »Luther Schwabens«: Matthäus Alber, hg. v. der Stiftsbibliothek St. Gallen (Fabian Kunze)  Ritter, Bauern, Lutheraner, hg. v. Haus der Bayerischen Geschichte u. a. (Uwe Stamer)  

Dominik Terstrieb, Peter Faber. Freund – Wanderer – Mystiker (Christoph Nebgen)   Fürstinnen und Konfession. Beiträge hochadeliger Frauen zu Religionspolitik und Bekenntnisbildung, hg. v. Daniel Gehrt und Vera von der Osten-Sacken (Katharina Kunter)

Wilma Rademcher-Braick, Frei und selbstbewusst. Reformatorische Theologie in Texten von Frauen (1523–1558) (Dorothee Kommer)  

Das Konfessionalisierungsparadigma. Leistungen, Probleme, Grenzen, hg. v. Thomas Brockmann und Dieter J. Weiss (Volkmar Ortmann)

Bayern und die Protestanten, hg. v. Hubertus Seibert (Auguste Zeiß-Horbach)  

Mathias Emil Ilg, Constantia et fortitudo. Der Kult des kapuzinischen Blutzeugen Fidelis von Sigmaringen zwischen »Pietas Austriaca« und »Ecclesia Triumphans« (Daniel Sidler)   Susanne Kofler, Prophetie als Partizipation am Heilsplan? Lutherische Prophetie im Konfessionellen Zeitalter (1550–1650) (Michael Schilling)  

Christiane Brendel, Adelheid Wenzelmann, Martin Luther und Ignatius von Loyola. Entdeckung einer spirituellen Verwandtschaft (Margret Schäfer-Krebs)  

Mit dem Schwert oder festem Glauben. Luther und die Hexen, hg. v. Markus Hirte (Johannes Dillinger)  

Aufgeklärte Herrschaft im Konflikt. Herzog Carl Eugen von Württemberg 1728–1793, hg. v. Wolfgang Mährle (Gabriele Haug-Moritz)  

Die Türkenkriege des 18. Jahrhunderts. Wahrnehmen – Wissen – Erinnern, hg. v. Wolfgang Zimmermann und Josef Wolf (Sabine Jagodzinski)  

Klaus Oettinger, Aufrecht und tapfer. Ignaz Heinrich von Wessenberg – ein katholischer Aufklärer (Harm Klueting)  

 

5. Neuzeit und Zeitgeschichte

Peter Eitel: Die Geschichte Oberschwabens im 19. und 20. Jahrhundert, Bd. 2: Oberschwaben im Kaiserreich (1878–1918) (Christopher Dowe)

Hohenzollern. Burg – Adelshaus – Land, hg. v. Volker Trugenberger (Christian Kayser) 

Bayern und die Protestanten, hg. v. Hubertus Seibert s. 5. Reformation und Frühe Neuzeit  

Judith Rosen, Heinrich Hahn. Arzt – Politiker – Gründer des Missionswerks missio (Barbara Vosberg)  

Carina Pitschmann, Antisemitismus theologischer Wissenschaft im 19. Jahrhundert. Zur Konstruktion des Judentums in »Das Christenthum und die christliche Kirche der drei ersten Jahrhunderte« von Ferdinand Christian Baur (Ulrich Wyrwa)  

Sebastian Eck, Gebetbücher für das Bistum Münster (1850–1914). Historische Kontextualisierungen und heilsmediale Analysen (Michael Embach)  

The Reception and Application oft he Encyclical Pascendi, hg. v. Claus Arnold und Giovanni Vian (David Neuhold)  

Otto Weiss, Aufklärung – Modernismus – Postmoderne. Das Ringen der Theologie um eine zeitgemäße Glaubensverantwortung (Manfred Weitlauff)  

Jörg Ernesti, Benedikt XV. Papst zwischen den Fronten (Wilhelm Ribhegge) 

Dietmar Süss, »Ein Volk, ein Reich, ein Führer«. Die deutsche Gesellschaft im Dritten Reich (Matthias Frese)  

Michael Kuhn, Die Tübinger katholischen Theologiestudenten im nationalsozialistischen Arbeitsdienst 1933–1945. Katholische Theologiestudenten im Spannungsfeld von nationalsozialistischer Weltanschauung und kirchlich-katholischer Weltanschauung 1933–1945 (Jürgen Schmiesing)  

Michael Heymel, Martin Niemöller. Vom Marineoffizier zum Friedenskämpfer (Gerhard Lindemann)  

Andrea Riccardi, Der längste Winter. Die vergessene Geschichte der Juden im besetzten Rom (Klaus Kühlwein)  

Birgit Lahann, Hochhuth. Der Störenfried (Mark Edward Ruff)

Jens Oboth, Pax Christi Deutschland im Kalten Krieg 1945–1957. Gründung, Selbstverständnis und »Vergangenheitsbewältigung « (Jost Dülffer)  

Gregor Buss, Katholische Priester und Staatssicherheit. Historischer Hintergrund und ethische Reflexion (Wolf Krötke)  

Stephan Mokry, Kardinal Julis Döpfner und das Zweite Vatikanum. Ein Beitrag zur Biografie und Konzilsgeschichte (Roland Cerny-Werner)  

Priester werden – weltoffen, schwäbisch, katholisch. 200 Jahre Wilhelmsstift und Priesterseminar, hg. v. Martin Fahrner und Andreas Rieg (Abraham Peter Kustermann)   

Alois Prinz, Martin Luther King (Gerd Presler)  

Deaconesses in Nursing Care. International Transfer of a Female Model of Life and Work in the 19th and 20th Century, hg. v. Susanne Kreutzer und Karen Nolte (Christina Riese)

Humanae vitae – die anstößige Enzyklika. Eine kritische Würdigung, hg. v. Konrad Hilpert und Sigrid Müller (Thomas Laubach)  

Michael Meyer, Missionarische Spiritualität im lateinamerikanischen Kontext. Von den Missionshandbüchern des 16. Jahrhunderts bis Evangelii Gaudium (Albert Biesinger)  

 

6. Orden, Klöster und Stifte

Pfälzisches Klosterlexikon. Handbuch der pfälzischen Klöster, Stifte und Kommenden, Bd. 4, hg. von Jürgen Keddigkeit u. a. (Immo Eberl)  

Hermann der Lahme. Reichenauer Mönch und Universalgelehrter des 11. Jahrhunderts, hg. v. Felix Heinzer und Thomas Zotz (Martina Hartmann)  

Gerhard B. Winkler, Mönch oder Kanoniker? Bernhard von Clairvaux versus Norbert von Xanten (Immo Eberl)   

Winfried Schöntag, Die Marchtaler Fälschungen. Das Prämonstratenserstift Marchtal im politischen Kräftespiel der Pfalzgrafen von Tübingen, der Bischöfe von Konstanz und der Habsburger (1171–1312) (Immo Eberl)  

Stefanie Monika Neidhardt, Autonomie im Gehorsam. Die dominikanische Observanz in Selbstzeugnissen geistlicher Frauen des Spätmittelalters (Marcus Handke)  

Milena Svec Goetschi, Klosterflucht und Bittgang. Apostasie und monastische Mobilität im 15. Jahrhundert (Jasmin Hoven-Hacker)  

Zisterzienserklöster als Reichsabteien, hg. v. Konrad Krimm und Maria Magdalena Rückert (Wolfgang Rosen)  

Die Zisterzienser. Konzeptionen klösterlichen Lebens, hg. v. Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg (Christian Stadelmaier)  

 

7. Kunst-, Musik- und Literaturgeschichte

Hugo Brandenburg, Die Konstantinische Petersbasilika am Vatikan in Rom. Anmerkungen zu ihrer Chronologie, Architektur und Ausstattung (Paolo Liverani)

UNESCO-Weltkulturerbe Reichenau. Die Wandmalereien in der Kirche St. Georg. Interdisziplinarität als Schlüssel zu einer nachhaltigen Denkmalpflege, hg. v. Dörthe Jakobs u. a. (Arnulf Dähne)  

Der Brandenburger Dom. Sehen – Verstehen – Nachdenken, hg. v. Hubert Sowa (Markus Hörsch)  

Helga Steiger, St. Michael in Schwäbisch Hall. Untersuchungen zur Geschichte und Baugeschichte im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit (Jens Brückner)  

Wolfgang Urban, Einer Kathedrale würdig. Das Meisterwerk des Bingener Altars (Helmut Feld)  

Werner Telesko, In Bildern denken. Die Typologie in der Bildenden Kunst der Vormoderne (Lars Zieke)  

Anna Moraht-Fromm, Von einem, der auszog … Das Werk Hans Malers von Ulm, Maler zu Schwaz (Jörg Schneider)  

Marion Romberg, Die Welt im Dienst des Glaubens. Erdteilallegorien in Dorfkirchen auf dem Gebiet des Fürstbistums Augsburg im 18. Jahrhundert (Christian M. König)  

Christian Sieg, Die ›engagierte Literatur‹ und die Religion. Politische Autorschaft im literarischen Feld zwischen 1945 und 1990 (Thomas Pittrof)  

 

IV. MITTEILUNGEN DER REDAKTION  

Abkürzungen  

Autorinnen und Autoren   

Redaktionsteam  

 

V. VEREINSNACHRICHTEN 

Maria E. Gründig   Chronik des Jahres 2017 mit Tagungsberichten

 

VI. ORTS- UND PERSONENREGISTER