Studientag Bad Urach

26. Oktober 2019, Bad Urach. Residenzschloss und Stift Urach
10:30-17:00
Im Dörnitz-Saal des Residenzschlosses zu Bad Urach, mit dessen Bau kurz nach der Wende zum 15. Jahrhundert begonnen wurde, werden wir den Studientag mit zwei historischen Vorträgen beginnen.
Prof. Dr. Gert Melville (Dresden), der zu den führenden Forschern auf dem Gebiet der Ordensgeschichte gehört, wird zum Thema Religiosen im Mittelalter sprechen und einen Fokus auf Klöster als Eliten und auf die Entwicklung einer charismatischen Gemeinschaft zur Institution legen.
Prof. Dr. Sabine Holtz, bekannte Landeshistorikern mit Forschungen zu vorreformatorischer Religiositätm wird einen Einblicke in das Leben von Religiosen in Urach und der Region geben und die Beziehungen zwischen der Kirche und dem Uracher Adelsgeschlechts thematisieren.

Nach einem gemeinsamem Mittagessen im ehemaligen „Stift der Brüder vom gemeinsamen Leben“ (gegründet 15. Jh), heute "Stift Urach" wird uns das Stift, die benachbarte Amanduskirche und das Residenzschloss gezeigt. Es folgt eine kurze Kaffeepause.

Gegen 16 Uhr wird der diesjährige Bischof-Carl-Joseph-von-Hefele-Preis [mehr dazu...] an die junge Landeshistorikerin Amelie Bieg überreicht. Im Auftrag von Bischof Dr. Gebhard Fürst wird dies Weihbischof Dr. Gerhard Schneider tun.

Abschließend führen wir unsere Jahresversammlung durch.

Anmeldungen sind schon jetzt möglich unter info@gv-drs.de oder Telefon 0711/1645.560