Stuttgarter Gespräche 2009

Die 'Stuttgarter Gespräche' zu Bischof Sproll und 'Zivilcourage heute' mit großer Resonanz

Studientag am 7. März 2009,  Stuttgart. Einladung  

Mehr als 200 Gäste konnte der Geschichtsverein und die Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart beim Studientag im damals soeben eröffneten Haus der Katholischen Kirche begrüßen. 

Engagierte Vorträge von Prof. Dr. Dominik Burkard und Prof. Dr. Lucia Scherzberg machten deutlich, dass es neben den couragierten Klerikern innerhalb der Diözese, zu denen Bischof Sproll zählt, auch solche gab, die die politische Lage lange - zu lange - falsch einschätzten. Prof. Dr. Peter Steinbach analysierte die Logik und die Wege der Demagogisierung der Bevölkerung durch die Nationalsozialisten und erinnerte die Zuhörenden an ihre eigene Verantwortung im Hier und Jetzt. 

Unter dem Motto 'Zivilcourage heute' - Folge historisch-politischer (Un-)Kultur? diskutierten (v.li.) Prof. Dr. Peter Steinbach, Bischof Dr. Gebhard Fürst und Dr. Alfred Geisel unter der Moderation von Ralf Heineken (ganz re., stehend: Tagungsleiter Abraham P. Kustermann). Sie erläuterten anhand von Beispielen, dass jede Person in ihrem eigenen Wirkungskreis Zivilcourage zeige bzw. zeigen könne. 

Personen wie Institutionen könnten Impulse geben, um eine engagierte Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger innerhalb der Zivilgesellschaft zu erleichtern. Einigkeit bestand darin, dass Toleranz und eine entwickelte und gesellschaftsübergreifende Wertestruktur wesentliche Bedingungen für die Existenz einer couragierten und verantwortlichen Bürgergesellschaft seien.

Dr. Wolfgang Zimmermann(re.) und Dr. Abraham P. Kustermann begründeten mit dem Studientag die Stuttgarter Gespräche zur historisch-politischen Kultur. Deren Fortführung ist geplant. 

Pressebericht Stuttgarter Zeitung   

Die Ergebnisse des Studientags wurden 2010 in einer gesonderten Publikation des Geschichtsvereins unter dem Titel "Um seines Gewissens willen" erschienen und kann - für Mitglieder vergünstigt - über die Geschäftsstelle, sowie über den Buchhandel erworben werden.