Welten im Dialog.

Sonntag, 22. April 2018 April 22., Beginn 15 Uhr
Christliche Begegnung mit den Religionen Indiens. Vortrag - Führung - Apéro
Begrüßung Prof. Dr. Claus Arnold, Vorsitzender des Geschichtsvereins
Vortrag Dr. Milan Wehnert: Die jesuitische Entdeckung des alten Indien. christliche Grenzerfahrungen im 17. Jahrhundert 
Führungen durch die Sonderausstellung "Dialog der Welten. Christliche Begegnung mit den Religionen Indiens
Anschließend Apéro und Zeit für Gespräch und Begegnung

Aus Dillingen reiste der Jesuit Heinrich Roth (1620-1668) nach Indien, um in Agra das Priesterseminar zu leiten. Gleichzeitig trat er in intensivem Kontakt mit der ihm zunächst fremden Welt des Hinduismus. Seine Aufzeichnungen über das Sanskrit und über die Metaphysik des Yoga, die auf abenteuerliche Weise nach Rom kamen,  versuchten einen Brückenschlag zwischen dem geistigen Erbe zweier Welten. 

Die Sonderausstellung im Diözesanmuseum zeigt Meisterwerke aus dem 16. und 17. Jahrhundert: Indo-persischer Malerei des Mogulhofes, sakrale Kunst des indischen Mittelalters und Relikte der jesuitischen Entdeckung Indiens.  
Programm

Veranstaltungsort: Diözesanmuseum Rottenburg, Karmeliterstraße 7, 72108 Rottenburg
Wir bitten um Ihre Anmeldung an das Diözesanmuseum, Tel. 07472/922180, info@dioezesanmuseum.de
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle des Geschichtsvereins, info@gv-drs.de, Tel. 0711/1645.560

Evangelist Matthäus mit griechischem Evangelium als Bote des Herrn der Morgenröte, Nordindien, Mogulkaiserliches Atelier, um 1600.