Wildensteiner Altar. 1536. Staatsgalerie Stuttgart.

Im Fokus: Der Meister von Meßkirch
Katholische Pracht in der Reformationszeit

Samstag, den 24. Februar 2018, 13 Uhr, Staatsgalerie Stuttgart
Für diesen Nachmittag  laden wir Mitglieder und Interessierte in die Staatsgalerie nach Stuttgart ein. Anlass ist die Große Landesausstellung der Staatsgalerie, in der wertvolle Werke des Meisters von Meßkirch gezeigt werden, der zwischen 1515 und 1540 gewirkt hat.

Leider können wir für diese Veranstaltung keine Anmeldungen mehr annehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis. (31.01.2018)

Seine farblich außergewöhnlichen Bilder beanspruchen höchstes historisches Interesse, da sie – im Unterschied zu der sich im Württemberg des 16. Jahrhunderts fast flächendeckend durchsetzenden Reformation – das regionale Festhalten am altgläubigen Bekenntnis dokumentieren. 
Die Große Landesausstellung möchte ein neues Bewusstsein für die entwicklungsgeschichtliche Bedeutung des Meisters von Meßkirch zu wecken, der nicht nur zu den frühesten Malern der Katholischen Reform zählt, sondern auch in seinen Bildtafeln all jene Gestaltungsmittel vorwegnimmt, die charakteristisch für die spätere gegenreformatorische Kunst im Zeitalter der Konfessionalisierung werden sollten.
Für die adelige Familie von Zimmern schuf er Altäre von unschätzbarem Wert: Den Wildensteiner Altar oder den Falkensteiner Altar. In der Ausstellung wird zudem der Gothaer Altar gezeigt, den das Haus Württemberg in Auftrag gegeben hatte.

Einladung

Ort: Staatsgalerie, Konrad-Adenauer-Str. 30-32, 70173 Stuttgart 
Zeit: 24. Februar 2017, 13 Uhr:Ende gegen 17:00 Uhr
anschließend Aperó, Bewirtung im Foyer durch „Fresco“
Eintritt frei (ohne Aperó)

Tagungsleitung 
Dr. Ilonka Czerny, Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Steffen Egle M.A. Staatsgalerie Stuttgart
Dr. Maria E. Gründig M.A. Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Wir bitten um Ihre Anmeldung bis zum 19. Februar 2018: Tel. 0711 1640 723; Fax: 0711 1640 823; E-Mail: woehrmann@akademie-rs.de

Weitere Fragen? Geschichtsverein, Tel: 0711 1645.560; info@gv-drs.de

Wildensteiner Altar, Mitteltafel. Madonna, umringt mit den vierzehn Heiligen des Adelshauses von Zimmern.